Dubai, die Hochburg und Metropole der Superlative mit seiner Kultur entdecken.

Dubai - die Metropole der Superlative

Die höchsten Wolkenkratzer, die besten und teuersten Hotels, die exclusivsten Shopping-Malls – Dubai ist ein Land, oder besser gesagt, ein Emirat der Superlative. Von der einstigen Fischer- und Perlentauchersiedlung entwickelte sich Dubai schnell zum bedeutendsten Handelsplatz der Golfregion und seit dem Auffinden von Erdöl im Jahre 1966 gehört es zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Regionen. Auch der Tourismus wird für Dubai immer mehr zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor. Natürlich hat das Emirat Dubai aber nicht nur Gigantonomie zu bieten, es gibt zahlreiche Attraktionen und Besonderheiten in dieser Gegend, die einen Besuch lohnen.

Dubai - die Hochburg der Superlative

Kaum eine Region ist so geprägt von einer solchen Anzahl an gigantischen Wolkenkratzern. So wurden allein in den letzten Jahren mehr als 200 davon mit einer Höhe von über 100m errichtet, einige sogar mit bis zu 300m. Die Emirate Towers sind mit 355 bzw. 305m die höchsten Twin-Towers der Welt. Das 321m hohe Burj al Arab ist nicht nur das höchste Hotel, sondern auch mit 7 Sternen das luxuriöseste der Welt. Seine Segelform hat es zum Wahrzeichen der Stadt gemacht. Aber auch andere spektakuläre Bauprojekte wie riesige Einkaufszentren, künstlich angelegte Inseln oder Vergnügungsparks brachte Dubai in den letzten Jahren immer wieder in die Schlagzeilen. So soll im Jahr 2008 das Unterwasserhotel Atlantis Dubai fertig gestellt werden. Dieser Megakomplex wird zur Zeit auf eine der drei künstlich errichteten Palmeninseln Dubais gebaut. Geplant ist dabei eine riesige Unterwasserlandschaft mit mehr als 65.000 Lebewesen. Die Palmeninseln und das World Dubai sind künstliche Inselgruppen vor der Küste Dubais. Hier gibt es ansonsten Luxusvillen zu bestaunen, mondäne Yachthäfen und riesige Golfplätze. Die zwei imposanten Freizeitparkanlagen Wonderland und Wild Wadi werden bald noch durch einen noch größeren Park ergänzt, dem DubaiLand. Er soll natürlich der Größte seiner Art auf der ganzen Welt werden.

Die Kultur Dubais

Aber nicht nur mit solchen gigantischen Bauwerken und geplanten Projekten kann Dubai dienen. Wer sich an den Hochhäusern sattgesehen hat und mal was anderes erleben möchte, der sollte die Museumsdörfer Heritage Village und Diving Village aufsuchen. Hier sind Steinhäuser aus den Berg- und Wüstenregionen original nach gebildet und Beduinenzelte sowie traditionelle „Windturmhäuser“ aufgebaut worden. Der Besucher kann alte Marktstände und Gewürzläden bewundern. Und das Diving Village gibt genaueste Informtionen über die Technik des Perlenfischens. Auch der Besuch des Dubai Creek, dem 11km langen Meeresarm, der die Stadt Dubai in zwei Teile teilt und heute noch von den segelschiffähnlichen Daus befahren wird, ist eine erlebnisreiche Attraktion, genauso der Gewürzmarkt und die vielen kleinen Gold-und Schmuckhandlungen in der Gold-Souk. Viele Reiseveranstalter bieten ihren Gästen verschiedene erlebnisreiche Wüstenexpeditionen ins Umland Dubais an. Fern vom großstädtischen Trubel können Besucher auf diese Weise die Besonderheiten der Wüstenlandschaft genießen, ob im schlichten Zelt oder im Superluxushotel inmitten der Wüste. Jeder kommt hier auf seine Kosten.