Moskau - eine der spannendsten Städte der Welt

Moskau

Moskau - eine der spannendsten Städte der Welt

Eine Städtereise nach Moskau ist eine Reise in die zwischenzeitlich teuerste Stadt der Welt. Aber Moskau ist eine der spannendsten Städte überhaupt. Das Ende der Sowjetunion hat aus Moskau eine völlig neue Stadt gemacht, und die 10-Millionen-Stadt wurde ein Zentrum der Gewinner, aber auch der Verlierer. Jeder kann heute problemlos nach Russland einreisen und sich dort auch frei bewegen. Es gibt praktisch keine Einschränkungen mehr.

Moskau – die Stadt der Widersprüche

Kaum war das Ende des Kommunismus besiegelt, entstand eine neue kreative Subkultur, auf die der Städtereisende immer wieder stößt. Auf den Plätzen und Straßen sorgen Straßenmusikanten und kleine Theatergruppen für Abwechslung. Und es fällt auf, dass die Aufführungen auf hohem Niveau stattfinden. Moskau muss sich nicht mehr hinter New York, London oder Paris verstecken. Die Reichen haben der Stadt ihren Stempel aufgedrückt. Aber es sind nur wenige. Der Besucher wird immer wieder auf die Schattenseite dieses Booms aufmerksam. Ein Großteil der Moskauer sind verarmt und leben am Existenzminimum, doch das kennen Touristen beispielsweise auch aus New York.

Moskau – eine Shopping-Stadt

Kein Modelabel fehlt in der Stadt, keiner der großen Schmuckdesigner und alle anderen Geschäfte für die Reichen. Sie liegen im Zentrum Moskaus um "Nowy Arbat", "Twerskaja" und am "Kutusowski prospekt". Noch immer ist das legendäre Kaufhaus "GUM" einen Besuch wert. Es hat sich dem Trend angepasst und ist im Vergleich zu früher eher eine riesige Nobel-Boutique geworden. Moskau ist keine Stadt der Schnäppchen, doch schon alleine die Architektur und die kreative Ausstattung der Einkaufstempel sind eine Reise wert.

Moskau – Hotels der Spitzenklasse

Fünf-Sterne-Hotels in Moskau sind eher Regel als die Ausnahme. Internationale Spitzenklasse der Hotellerie ist praktisch an jeder Ecke zu finden. Die teuersten Hotels überhaupt sind um den Straßenring „Sadovoe kolzo“ zu sehen. Und die Besucher werden vom Pomp und Luxus fast erdrückt. Die Übernachtungspreise in den Fünf-Sterne-Hotels übersteigen jedoch das Vorstellungsvermögen selbst eines gut verdienenden Menschen. Für den "normalen" Städtereisenden bieten sich einige günstige Hotels an: das "Sputnik", das "Akademitscheskaja“ oder das "Alfa" und die Hotels in Ismajlowo.

Moskau – Stadt der Kunst und Kultur

Sehr empfehlenswert sind die hervorragenden Stadtbesichtigungen in deutscher Sprache. Diese sind höchst professionell und von großem Informationsgehalt. Nicht nur der Kreml und der Rote Platz, sondern auch die vielen Museen und sonstigen, oft versteckten Kunstschätze werden dem Besucher in den etwa sechsstündigen Führungen gezeigt. Ein Vorteil ist auch, dass Besuchergruppen sich nicht in die langen Warteschlangen einfügen müssen, sondern Museen wie die "Tretjakow-Galerie" "Gorki-Museum", das "Technische Museum" oder das "Museum der russischen Weltraumfahrt" sofort besuchen können.